VW Club Rhein-Neckar e.V.

für luftgekühlte Volkswagen der Typen 1 – 4

Über Uns

Der VW-Club Rhein-Neckar e.V. ist einer der ältesten Volkswagen-Clubs in Deutschland. Gegründet wurde er 1979 von amerikanischen GI’s, die in Heidelberg stationiert waren. Damals nannte sich der Club „The Wolfsburg Nightriders Volkswagenclub of Heidelberg“.
Nachdem jedoch immer mehr Mitglieder in die USA zurückkehrten, war es nicht mehr möglich, den Club in seiner bisherigen „amerikanischen“ Form weiterzuführen. So wurde im Frühjahr 1982 eine deutsche Satzung ausgearbeitet und zugrunde gelegt. Seit 1988 ist der Club als e.V. in Mannheim eingetragen und besteht derzeit aus 53 Mitgliedern, die aus der gesamten Rhein-Neckar-Region kommen.

Peter und Georgs KäferDer Verein befasst sich mit allen luftgekühlten Modellen mit dem typischen Boxermotor im Heck, seien es alle Arten und Abwandlungen des Käfers, original oder getunt, Buggies, Sonderaufbauten, Kübelwagen, Karmann-Ghia’s oder VW-Busse, genauso wie 1500er und 1600er Baureihen als Stufenheck, Fließheck oder Variant, die Modelle 411 / 412 sowie VW-Porsche 914.

Nichts wissen will der Club vom New Beetle, da dieses Fahrzeug auf Golf-Plattform mit den „richtigen“ Käfern nichts zu tun hat.

Ziel des Clubs war und ist die Restauration und Erhaltung der oben aufgeführten Modelle. Für Mitglieder ist Hilfe bei der Ersatzteilbeschaffung (von VW ist für diese Modelle fast nichts mehr lieferbar) ebenso selbstverständlich wie technischer Ratschlag.

Mit Unterstützung u.a. des TÜV, dem Novotel Mannheim und dem Landesmuseums für Technik und Arbeit in Mannheim wurden bereits seit 1996 auf dem LTA-Museumsgelände internationale Volkswagen-Treffen für luftgekühlte Fahrzeuge durchgeführt. Auf den zurückliegenden Treffen waren bis zu 450 Fahrzeuge aus ganz Europa angereist.

pressefoto4-wp.JPG

In früheren Jahren fand das Treffen in Wiesloch an der Eissporthalle statt, 1989 wurde vom Erlös des Treffens, das auf dem Maimarktgelände stattfand, dem Landesmuseum in Mannheim ein Karmann-Ghia Coupé Baujahr 1968 gestiftet. Auch das Festgelände in Ketsch 1991 und das Areal des Technik-Museums in Speyer 1994 zählte zu den Veranstaltungsorten.

1992 wurde in Gadebusch/Mecklenburg-Vorpommern das Nordland-Treffen ausgerichtet, zu dem sogar Volkswagenliebhaber aus Dänemark, Schweden und Norwegen angereist kamen. Geplant und organisiert wurde die Veranstaltung komplett von Mannheim aus.

Einen großen Stellenwert im Verein nimmt der Motorsport mit luftgekühlten VW ein. Einige Clubmitglieder nehmen regelmäßig an Sprintveranstaltungen oder Rallyes für historische Fahrzeuge teil. Clubmitglied Klaus F. Raschig mischte viele Jahre mit seinem getunten Käfer 1303 kräftig im Divinol-Cup (Rundstrecken-Rennen) mit – inmitten von ehemaligen DTM / STW Fahrzeugen und GT3 Porsche. Auch Ralf Schellhorn mit seinem Rennkäfer ist im Dragstersport eine feste Größe.

raschig.jpg rennkaefer_nitrolympx_.jpg

Im Besitz des VW-Club Rhein-Neckar ist auch einer der ältesten noch existierenden VW Busse, der nach seiner Restauration als Werbeträger für den Club fungieren soll. Das Auto ist Baujahr 1952 und war zuletzt bei der Werksfeuerwehr der Firma Zewa in Mannheim-Rheinau eingesetzt.

Ein Foto unseres Vereins aufgenommen 1991 in Ketsch:
club-in-ketsch91.JPG